Ein Experiment – wie Fehlertolerant ist unsere Wahrnehmung?

„Luat enier sidtue an eienr elgnhcsien uvrsnäiett, ist es eagl in wcheler rhnfgeeloie die bstuchbaen in eniem wrot snid. das eniizg whictgie ist, dsas der etrse und der lztete bstuchbae am rtigeichn paltz snid. der rset knan tatol deiuranchnedr sien und man knan es ienrmomch onhe porbelm lseen. das legit daarn, dsas wir nhcit jeedn bstuchbaen aeilln lseen, srednon das wrot als gzanes.“

Sie haben den Text lesen lesen können?
Erstaunlich, es scheint Ihnen kommt es gar nicht so darauf an, ob alles am richtigen Platz ist, zu mindestens, was die Buchstabenfolge im obigen Text betrifft. Danke,

Ihre Toleranz ist vorbildlich. Gilt das auch in anderen Lebensbereichen, gegenüber Ihren Kollegen? Ich vermute, dass sich das dort doch deutlich unterscheidet und Sie hier weniger entgegen kommend sind. Aber, sagen Sie selbst, was Sie dazu zu sagen haben. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Wer zu diesem Experiment mehr wissen will, dem empfehle ich folgenden Link: http://www.akrue.privat.t-online.de/dumm61.htm

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Experiment – wie Fehlertolerant ist unsere Wahrnehmung?

  1. dergrossearne Juli 7, 2013 / 7:54 am

    Ich lebe nach dem Motto „Leben und leben lassen“. In den meisten Situationen macht man sich schon so seine Gedanken über die Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s