Ein guter Vater ist kein guter Vater

nit möööglich!


V&S
Ich weiß nicht mehr, wo ich diesen Satz aufgeschnappt habe. Ich hab nachgegoogelt, aber nur gefunden, was angeblich einen Vater zu einem guten Vater macht. Wieso ist ein guter Vater kein guter Vater und wieso ist dieser Satz bei mir hängengeblieben? Wieso, wieso, wieso, … ist schon gut. Ist halt so, der Satz hat anscheinend irgendeine Bedeutung für mich.

Als ich so rumgoogelte, merkte ich, wie mir das immer wieder sauer aufstieß: All diese Bescheidwisser und Definierer. Ein Vater, ich nehm jetzt nur mal den biologischen Vater, ist klar zu definieren. Jeder DNA-Test kann bestätigen,  ob ich das Kind dieses Mannes bin oder nicht bzw. ob ich der Vater dieses Kindes bin oder nicht. So weit, so gut. Darum geht’s ja gar nicht. Es geht um den Begriff „gut“. Anscheinend wissen die meisten Menschen sehr genau, was einen guten Vater ausmacht. Ich bekomme also im Netz jede Menge von Listen…

Ursprünglichen Post anzeigen 341 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s