Schulberatung

Multifunktionale Klassenzimmer

Noch ist die Idee des multifunktionalen Klassenzimmers nicht etabliert. Die Bedeutung der Ordnung des Klassenzimmers als Erfolgsfaktor im Lernprozess nur einer kleinen Minderheit vertraut.

In 95 % der Klassen  und 99 % der Köpfe der Schulverwaltung ist das Konzept unbekannt. Eigentlich sollte die Erkenntnis vor der Hand liegen und allen die Augen aufgehen müssen, wenn sie sich für einen Moment die Bedeutung der Innenarchitektur, für die Gestaltung von Büroräume ins Bewusstsein rufen und auf die Schulwirklichkeit übertragen.

Banken und Versicherungen, sowie erfolgreiche Unternehmen legen viel Wert auf die Innenraumgestaltung ihrer Unternehmen. Es ist für sie mehr, als nur eine Visitenkarte, die wertvolle Innenraumgestaltung bei Banken soll die Erfolgsfaktoren des Unternehmens verstärken, wie Seriosität und Zuverlässigkeit. Sie sollen das Betriebsklima prägen und die Mitarbeiterbindung fördern, nichts wird hier dem Zufall überlassen und die Gestaltung wird von Profis durchgeführt.

Wie anders geht es da an unseren Schulen zu, hier wird die Innenraumgestaltung dem Zufall überlassen und Profis werden gar nicht gefragt. Ein Schülerarbeitsplatz ist nur ein Kostenfaktor, der mit Pauschale vom Schulträger tariert wird, gleiches gilt für den Arbeitsplatz des Lehrers.

Schüler werden zum Lernen an Tische gesetzt, wie Hühner zum Eier legen. Die Ordnung des Klassenzimmers als Erfolgsfaktor im Lernprozess wird vernachlässigt, obwohl aktuelle Studien genau das Gegenteil belegen. Hier sind Potenziale ungenutzt, die das Lernverhalten der Schüler positive beeinflussen.

Tische stehen wie Barrikaden zwischen den Schülern und dem Lehrenden. Bestenfalls die Hufeisenform unterbricht die statische Ordnung. Schüler kehren einander den Rücken zu und sollen miteinander interaktiv kommunizieren. Die Methoden werden immer vielfältiger, die Modeworte sind Kooperation und Kollaboration, interaktiv und virtuell. Doch die monofunktionale Lern-Architektur, die statische Ordnung des Klassenzimmers behindert den Lernprozess negativ.

Wie sollte die Lernarchitektur des modernen Klassenzimmers gestaltet sein?
Was sind die räumlichen und strukturellen Erfolgsfaktoren, die das Lernen unterstützt?

Diese Fragen und viel mehr beantworte und diskutieren ich im
Zusammenhang mit meinem Vortrag

„Das Klassenzimmer der Zukunft!
Ein Plädoyer für ein multifunktionales Klassenzimmer“

Sie haben Fragen und wollen einen Termin verabreden, dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s